Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
München (Stadt)
Solln (Süd)
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Kaufpreis (€)
bis
Wohnfläche (m²)
bis
Zimmer
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

Haus in München-Solln kaufen

[3 Treffer]

Häuser in München-Solln zum Kauf

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
970.000,00 €
 
135m², 6 Zimmer, Baujahr 1956
Doppelhaus / Doppelhaushälfte
München (Stadt), Obersendling (Süd), Forstenried (Süd), Solln (Süd)
Die auf einem real geteilten Grundstück errichtete DHH befindet sich in ruhiger und grüner Lage von Solln, fußläufig zur U-Bahn-Station Machtlfinger...
online seit 23.05.2019
Expose
1.189.755,00 €
 
189m², 4 Zimmer, Baujahr 1978
Haus allgemein
München (Stadt), Thalkirchen (Süd), Obersendling (Süd), Solln (Süd)
Zum Verkauf steht eine traumhafte sowie einzigartige Erdgeschosswohnung mit über 500 qm eigenem Garten im Sondernutzungsrecht in absolut ruhiger Lage in dem...
online seit 20.05.2019
Expose
1.245.000,00 €
 
75m², 3 Zimmer, Baujahr 1933
Einfamilienhaus
München (Stadt), Solln (Süd)
Das renovierungsbedürftige Einfamilienhaus liegt in einer familienfreundlichen Gegend in Solln. Die Süd-Terrasse samt großen Garten bietet genügend Platz...
online seit 08.05.2019
1

Weitere Immobilien in München-Solln

Weitere Häuser in München

Weitere Immobilien zum Kauf nach Region

Weitere Immobilien zum Kauf nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Stadtteil-Portrait Solln

1005 tauchte der Name Solln erstmals auf. Schon früh ist das Dorf ein beliebter Wohnort für die Münchner aus der Stadt. Auch zur Erholung kommt der Stadtmensch gerne in das südlichste Viertel München. Und dann gibt es ja da noch die Urmutter von Solln.

In der Gegend um das heutige Solln herum haben bereits in der Bronzezeit Menschen gelebt. 1972 waren zwei Jungen in einer frisch ausgehobenen Baugrube an der Weltistraße auf das Grab einer Frau aus der Frühbronzezeit gestoßen - der Urmutter von Solln. Sie entdeckten dort unter anderem ein Armband und eine Haarnadel, die Fundstücke liegen heute in der Prähistorischen Staatssammlung.

Der Name Solln tauchte erstmals 1005 als Solon in einer Urkunde des Klosters Benediktbeuren auf. In den folgenden Jahrhunderten finden sich immer wieder die Namen Soln, Solen oder Sollen in den Geschichtsbüchern. Das Wort bedeutet in unserer heutige Sprache übersetzt Suhle. Um das Jahr 1671 hat Solln 23 Anwesen. Es gibt unter anderem einen Wagner, einen Schuster, zwei Schmiede, einen Löffelmacher, zwei Besenbinder und einen Zimmermann.

1771 trifft die große Hungersnot in Bayern auch Solln. Zahlreiche Bauern und Bewohner verlassen in ihrer Not Haus und Hof. Bis zum Jahr 1808 ist Solln aber immerhin wieder auf 237 Einwohner angewachsen. Einen Aufschwung erfährt das Dorf 1820 - ab diesem Zeitpunkt werden die Lehmgründe auch zum Gelderwerb genutzt. Sollner Ziegel sind beliebt. Zahlreiche Münchner Gebäude nutzten den Rohstoff aus dem Süden. In der Folgezeit kommen die ersten Gastarbeiter, es entsteht eine Schnapsbrennerei und eine Wasserleitung wird gebaut.

Erfahren Sie mehr über Solln