Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
Fürstenfeldbruck (Lkr.)  
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Kaufpreis (€)
bis
Wohnfläche (m²)
bis
Zimmer
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

Reiheneckhaus in Fürstenfeldbruck (Lkr.) kaufen

[3 Treffer]

Reiheneckhäuser in Fürstenfeldbruck (Lkr.) zum Kauf

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
970.000,00 €
 
159m², 6 Zimmer, Baujahr 1979
Reiheneckhaus
Fürstenfeldbruck (Lkr.), Germering (Stadt)
In sonniger Lage von Germering-Unterpfaffenhofen bietet dieses gepflegte Eckhaus eines Dreispänners mit ca. 159 m² Wohnfläche auf einem ca. 422 m² großen...
online seit 25.04.2018
Expose
685.000,00 €
 
136m², 7 Zimmer, Baujahr 1970
Reiheneckhaus
Fürstenfeldbruck (Lkr.), Germering (Stadt)
Diesen Familientraum können Sie sich nach Ihren Wünschen und persönlichem Geschmack herrichten und verwirklichen, da das Haus aus den 70iger Jahren und...
online seit 06.04.2018
Expose
465.000,00 €
 
65m², 2 Zimmer, Baujahr 1936
Reiheneckhaus
Fürstenfeldbruck (Lkr.), Fürstenfeldbruck (Stadt)
Das Reiheneckhaus befindet sich in guter Lage von Fürstenfeldbruck. Das kleine Häuschen wurde im Laufe der Jahre immer wieder liebevoll renoviert. Hier ist...
online seit 04.04.2018
1

Weitere Immobilien in Fürstenfeldbruck (Lkr.)

Weitere Reiheneckhäuser in München Umland

Weitere Immobilien zum Kauf nach Region

Weitere Immobilien zum Kauf nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Landkreis Fürstenfeldbruck

Der Landkreis Fürstenfeldbruck liegt im Westen von München und zählt mittlerweile über 180.000 Einwohner. Verwaltungssitz und kulturelles Zentrum des Landkreises ist die gleichnamige Stadt Fürstenfeldbruck.

Die Siedlung "Bruck", die heute das Zentrum bildet, ist der älteste Teil der Stadt. Sie entwickelte sich rund um eine von den Welfen in Auftrag gegebene Zollstation, an einem Übergang der Amper. Durch den florierenden Handel wuchs die Siedlung stetig und wurde im Jahre 1306 erstmals als Markt bezeichnet.

Der erste Namensteil "Fürstenfeld" (Feld der Fürsten) besagt, dass das Gebiet rund um die Stadt einst im Besitz des Adelshauses Wittelsbach war. 1263 wurde hier, in direkter Nachbarschaft zur Siedlung Bruck, das Zisterzienserkloster "Fürstenfeld" als Süneleistung für eine auf dem Areal verübte Hinrichtung gegründet. Der Stifter und sein Sohn, der spätere Kaiser Ludwig der Bayer, statteten es prunkvoll aus. Das Ergebnis fasziniert seine Besucher noch heute. Das ehemalige Klosterareal, das sich rund um eine barocke Klosterkirche erstreckt ist die wohl imposanteste Sehenswürdigkeit des Landkreises. Im Jahre 1803 wurde das Kloster aufgelöst, doch noch heute werden die eindrucksvollen Räumlichkeiten für verschiedene Zwecke genutzt. Die früheren Verwaltungsgebäude beherbergen unter anderem ein modernes Veranstaltungsforum sowie das Theater "Neue Bühne Bruck". Rund um den gepflegten Klostergarten locken außerdem traditionelle Restaurants und im Sommer finden hier ein Open-Air-Kino sowie die Fürstenfelder Gartentage statt.

Aber auch die Stadt selber hat viel zu bieten. In der hübschen Altstadt zeugen historische Bürgerhäuser vom Leben früherer Zeiten und denkmalgeschützte Jugendstilvillen von der Zeit um 1875, als sich immer mehr Künstler, Privatiers und Industrielle auf der Flucht vor der Großstadt München in der Gegend niederließen.

In den umliegenden Gemeinden eröffnen sich für Einwohner und Besucher durch zahlreiche Badeseen sowie das Naturschutzgebiet "Amperauen" vielfältige Freizeitmöglichkeiten in der Natur.



Erfahren Sie mehr über Fürstenfeldbruck

OK
Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung des Angebots und Bereitstellung von lokalen Funktionen. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen