Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
München (Stadt)
Sendling (Süd)
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Kaufpreis (€)
bis
Wohnfläche (m²)
bis
Zimmer
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

Dachterrassenwohnung in München-Sendling kaufen

[1 Treffer]

Dachterrassenwohnungen in München-Sendling zum Kauf

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
1.520.000,00 €
 
96.85m², 2 Zimmer, Baujahr 1898
Dachterrassen- / DG-Wohnung
München (Stadt), Isarvorstadt (Mitte), Sendling (Süd), Thalkirchen (Süd)
Imposanter Altbau aus der Zeit der Jahrhundertwende, Baujahr 1898, sehr solide Bausubstanz, nostalgisches Treppenhaus mit Holzstufen, Holzgeländer,...
online seit 15.10.2019
1

Weitere Immobilien in München-Sendling

Weitere Dachterrassenwohnungen in München

Weitere Immobilien zum Kauf nach Region

Weitere Immobilien zum Kauf nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Stadtteil-Portrait Sendling

Ob Sendling nun 4000 oder 1200 Jahre alt ist, weiß niemand so genau, dem Selbstbewusstsein der eigensinnigen Sendlinger schadet das nicht.

Wie und wann Sendling entstanden ist, weiß niemand so genau. Als Archäologen viertausend Jahre alte Knochen in der Sendlinger Erde fanden, hieß es: Der Ort könnte seit der Steinzeit bewohnt und damit eines der ältesten bajuwarischen Dörfer überhaupt sein. Wissenschaftlich gesichert ist allerdings nur, dass der Name "sentilingas" im Jahr 780 erstmals in einer Schenkungsurkunde auftauchte. Die Sendlinger feierten deshalb ganz bescheiden 1982 ihr 1200-jähriges Bestehen.

Alter hin oder her, Jahrhunderte lang war Sendling ein typisches bayerisches Bauerndorf. Der Dorfkern aus dem Jahr 1315 mit der Alten Sendlinger Kirche, dem Friedhof und den vielen ehemaligen bäuerlichen Anwesen ist heute noch zu erkennen. Zudem prägen Mietshäuser und genossenschaftliche Bauten das Stadtteilbild. Die Sendlinger behaupten, dass München ohne Sendling etwas fehlen würde. Wolfgang Peschel nennt in seinem Sendling-Buch ganze 111 Gründe, warum der Stadtteil der Nabel Bayerns ist. Darunter auch die tonnenschwere Bavaria - auch wenn die Theresienwiese heute streng genommen nicht mehr zum Bezirk Sendling gehört. Mit der Alten Sendlinger Kirche kann das Viertel dafür eine der ältesten Kirchen auf dem Stadtgebiet sein eigen nennen. Zudem wurde München im Mittelalter über Generationen hinweg von Adelsfamilien aus Sendling mitregiert.

Weltgeschichte schrieb Sendling dank der rebellierenden Oberländer, die von hier aus das österreichisch besetze München im spanischen Erbfolgekrieg 1705/06 zurückerobern wollten. Noch 1827 gehörten zur Steuergemeinde Sendling zahlreiche Orte von Pullach bis Planegg. Damals reichte Sendling von der heutigen Arnulfstraße über die Westendstraße bis nach Solln. Im 19. Jahrhundert eroberte München schrittweise Sendling - das Dorf wurde immer kleiner und die Stadt immer größer. Schließlich wurde Altsendling in die zwei Gemeinden Thalkirchen-Obersendling und Untersendling-Mittelsendling aufgeteilt, was die Sendlinger zähneknirschend hinnehmen mussten. Letztere wurde 1877 eingemeindet, 1900 wurden dann auch Obersendling und Thalkirchen München zugeschlagen.

Erfahren Sie mehr über Sendling