Login
weitere Angebote

    Gepflegte, vermietet Eigentumswohnung in ruhiger Lage

    225.000,00 €
    Wohnfläche ca.:
    72,00 m²
    Zimmeranzahl:
    3
    Baujahr:
    1998
    Außenansicht Gepflegte, vermietet Eigentumswohnung in ruhiger Lage
    Außenansicht
    • Außenansicht Gepflegte, vermietet Eigentumswohnung in ruhiger Lage
    • Ihr Immobilienprofi! Gepflegte, vermietet Eigentumswohnung in ruhiger Lage

    Wohnung kaufen in Geldersheim

    Wohnung allgemein
    (1/20/142-142/0366 / ID: 20939277)
    97505 Geldersheim
    Deutschland
    Anbieter:
    Sparkasse Schweinfurt-Haßberge
    Herr Danny Boeke
    Jägersbrunnen 1 - 7
    97421 Schweinfurt
    www.sparkasse-sw-has.de/immobilien
    09721 721-3275
    Kosten
    Kaufpreis
    225.000,00 €
    Provision
    3,57 %
    Rendite
    2.33
    Details
    Wohnfläche ca.
    72,00 m²
    Zimmeranzahl
    3
    Baujahr
    1998
    Etage
    1 von 2
    Zustand
    gepflegt/ gut
    Nutzungsart
    wohnwirtschaftlich
    Mieteinnahmen
    5.244,00 EURO
    Heizungsart
    Zentralheizung
    Befeuerungsart
    Öl
    Objekt und Ausstattung
    Am Rande von Geldersheim liegt diese gepflegte, vermietet Eigentumswohnung mit sonnigem Balkon und eigenem Carport. Die Wohnung ist sinnvoll geschnitten und bietet auf ca. 72m² Wohnfläche ein Wohn- und Esszimmer mit Zugang zum Balkon. Die angrenzende Küche ist durch das große Fenster sehr hell. Weiterhin gibt es ein Kinderzimmer sowie ein Schlafzimmer. Das Badezimmer mit Dusche und Badewanne rundet das Angebot ab. Die Wohnung ist langjährig vermietet und hat aktuell eine Jahresnettokaltmiete von 5.244€.

    Diese Wohnung ist ideal für Kapitalanleger geeignet.

    Standard-Ausstattung
    Bauweise: Massiv
    Badewanne
    Bad mit Fenster
    Abstellraum
    2 Schlafzimmer


    Zusätzliche Angaben Bereits anno 763 als "Geltresheim - Heim des Gelthari" urkundlich erwähnt, ist "Galderschum" (mundartlich) einer der ältesten Orte des Landkreises Schweinfurt. Hier stellten Kaiser Otto II. im Jahre 976 und Kaiser Heinrich III. im Jahre 1049 Urkunden aus. Geldersheim ist also eine der kleinen Kaiserpfalzen gewesen und Hauptort der hiesigen Gegend.
    Die große Kirchenburg, Gadenanlage genannt, mit der stattlichen Pfarrkirche erinnert noch heute etwas an diese Zeiten. Ausgrabungen des Bayer. Landesamtes für Denkmalpflege bestätigen den Ort Geldersheim als Zentrum fränkischer frühdeutscher Königsherrschaft. Die zutage getretenen Fundamente innerhalb der Kirchenburg zeigen, dass neben der um 1230 erbauten Pfarrkirche St. Nikolaus noch eine ältere Pfalzkapelle gewesen ist. Das bei den Ausgrabungen entdeckte Fundgut stammt mit zeitlichem Schwerpunkt aus der karolingisch-ottonischen Epoche.
    Nach dem Aufstieg der Reichsstadt Schweinfurt kam der Ort mehr und mehr in die Hand der Würzburger Fürstbischöfe. Trotzdem hatten natürlich noch andere Grundherren Besitz im Dorf. Auch nach dem im 16. Jahrhundert erfolgten Verkauf der neun dem Reich gehörenden Bauernhöfe war z.B. erst etwa ein Drittel der Höfe im Besitz des Hochstifts. Selbstverständlich war Geldersheim auch Sitz eines Centgerichts mit dem dazugehörigen Centbezirk. Anno 1516 stiftete der in Geldersheim gebürtige Kölner Domherr Dr. Valentin Engelhard für 14 bedürftige Personen das Pfründerspital, das heute eine Seniorenwohnheim ist.
    Die 1593 errichtete Dorfbefestigung musste 1647/48 wieder abgebrochen werden; die Steine dienten zum Aufbau der Schweinfurter Stadtmauer. Lediglich das im Jahre 1700 erneuerte "Untertor" ist von der Befestigungsanlage übriggeblieben. Trotz mehrerer Kriege und Großbrände war Geldersheim bis zum Ende des Hochstifts im Jahre 1802 ein wohlhabender Marktflecken. 1815 schließlich ging der Ort an das Königreich Bayern über.
    Geldersheim hat sich durch die Gebietsreform hindurch seine Selbständigkeit bewahrt. In den letzten 80 Jahren hat sich die Einwohnerzahl verdoppelt (2500 Einw.). Dazu war der Bau von Siedlungen erforderlich. Geprägt wird das Leben in der Gemeinde durch ein reges Vereinsleben im kulturellen, kirchlichen und sportlichen Bereich.
    Eine Sehenswürdigkeit des Dorfes ist die schöne, große Gadenanlage mit der Pfarrkirche St. Nikolaus. Vom spätromanischen ersten Bau steht noch der Kirchturm. Das Schiff wurde 1610 abgerissen und durch ein neues ersetzt. In diesem befinden sich bedeutende barocke Deckengemälde und schöne, barocke Altäre.
    Einen Besuch wert ist auch das Archäologische Museum Geldersheim, das in einem Teil der so genannten Kirchgaden untergebracht ist. Hier werden Lesefunde von den umliegenden Äckern anschaulich mit Erklärungen und Hinweisen auf das geschichtliche Leben präsentiert.

    Mieteinnahmen (ist): 5244 EUR
    Mieteinnahmen (soll): 5244 EUR
    Kabel/Sat-TV
    • vermietet
    • 1 Balkon
    • Keller
    • 1 Stellplatz
    Energieausweis
    Energieausweistyp
    Verbrauchsausweis
    Wesentlicher Energieträger
    Öl
    Endenergieverbrauch
    79,00 kWh/(m²a) inkl. Warmwasser
    Ausgestellt am
    17.10.2017
    Energieeffizienzklasse
    C
    Gültig bis
    2027/10/17
    Baujahr (gemäß Energiepass)
    1998
    • A+
    • A
    • B
    • C
    • D
    • E
    • F
    • G
    • H
    • 0
    • 25
    • 50
    • 75
    • 100
    • 125
    • 150
    • 175
    • 200
    • 225
    • 250
    • 275
    Lage und Besonderheiten
    Geldersheim (ca. 2.900 Einwohner) liegt im Oberen Werntal in der Region Main-Rhön, drei Kilometer westlich der kreisfreien Stadt Schweinfurt.
    Der Ort zeichnet sich durch eine hervorragende Infrastruktur aus: Kindergarten, Grundschule, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs finden Sie genauso wie ein lebendiges Vereinsleben, Sport- bzw. Freizeitmöglichkeiten und gastronomische Betriebe. Ideal ist die Verkehrsanbindung durch die nahe gelegene Autobahn A71 mit der nur ca. 2 km entfernten Anschlussstelle. Im Busverkehr wird Geldersheim von der Linie 8148 Werneck–Schweinfurt der Verkehrsgemeinschaft Schweinfurt erschlossen. Der nächste Bahnhof ist in Schweinfurt, etwa fünf Kilometer östlich gelegen. Weitere Informationen zum Ort erhalten Sie unter www.geldersheim.de

    Kontakt
    Antwort an:
    Sparkasse Schweinfurt-Haßberge
    Herr Danny Boeke
    Jägersbrunnen 1 - 7
    97421 Schweinfurt
    Telefon 09721 721-3275
    URL www.sparkasse-sw-has.de/immobilien
    Anbieter kontaktieren
    Name*
    Vorname*
     
    E-Mail*
    Telefon*
     
    Straße*
    Hausnummer*
     
    PLZ*
    Ort*
     
    Kommentar
    Informationen anfordern
    Termin vereinbaren
    Rückruf
    Die von Ihnen eingetragenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter werden nicht gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Anfrage senden
    * Pflichtfelder
    Die E-Mail wurde erfolgreich versendet.

    Immobilienvermittlung in Vertretung der
    Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH

    Karolinenplatz 1, 80333 München
    Telefon: 089 / 7 46 48 - 0
    Telefax: 089 / 7 46 48 - 111

    Email: info@sparkassen-immo.de

    Geschäftsführer: Paul Fraunholz
    Handelsregister: Amtsgericht München
    Handelsregisternummer: HRB 187404
    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Roland Schmautz
    Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE272699071

    Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet die Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH nur in den Auftragsformularen. Diese stehen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten in den Immobilienabteilungen der Sparkassen und in den Beratungsstellen der LBS zur Verfügung.

    Berufsaufsichtsbehörde:
    Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
    Max-Joseph-Str. 2, 80333 München
    info@muenchen-ihk.de

    Berufskammer:
    Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
    Max-Joseph-Str. 2, 80333 München
    ihkmail@muenchen.ihk.de

    Berufshaftpflichtversicherung für die Maklertätigkeit sämtlicher Vermittler der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH ist für das gesamte Bundesgebiet die:
    Versicherungskammer Bayern
    Maximilianstraße 53, 80530 München
    www.versicherungskammer-bayern.de

    Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Sie erreichen diese unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.