Login
weitere Angebote

    Im Weinparadies Sommerach

    284.000,00 €
    Wohnfläche ca.:
    200,00 m²
    Zimmeranzahl:
    8
    Hausansicht Anbau Im Weinparadies Sommerach
    Hausansicht Anbau
    • Hausansicht Anbau Im Weinparadies Sommerach
    • ursprünglicher Gebäudeteil von 1900 Im Weinparadies Sommerach
    • Ihre neue Aussicht Im Weinparadies Sommerach
    • Innenhof mit Freisitz Im Weinparadies Sommerach
    • Küche Im Weinparadies Sommerach
    • Wohnzimmer Im Weinparadies Sommerach
    • Schlafzimmer Im Weinparadies Sommerach
    • Bad Im Weinparadies Sommerach
    • Bad Im Weinparadies Sommerach
    • Holzinnentreppe Im Weinparadies Sommerach
    • Eingangsbereich zum Altbau und Neubau Im Weinparadies Sommerach
    • Küche - Altbau (renovierungsbedürftig) Im Weinparadies Sommerach
    • Treppenhaus - Altbau Im Weinparadies Sommerach
    • Schnitt Im Weinparadies Sommerach
    • Kellergeschoss Im Weinparadies Sommerach

    Haus kaufen in Sommerach

    Haus allgemein
    (1/20/026-024/2017 / ID: 15847293)
    97334 Sommerach
    Deutschland / Nordheim (Main), Sommerach
    Empfehlen
    Drucken
    Merken
    Anbieter:
    Sparkasse Mainfranken Würzburg
    Frau Silvia Vidmajer
    Herrnstraße 10
    97318 Kitzingen
    www.sparkasse-mainfranken.de
    (0 9321) 707-6193
    (0 9321) 707-6190
    Kosten
    Kaufpreis
    284.000,00 €
    Preis/m²
    1.420,00 €
    Provision
    3,57 %
    Details
    Wohnfläche ca.
    200,00 m²
    Grundstücksfläche ca.
    248,00 m²
    Zimmeranzahl
    8
    Verfügbar ab
    vorauss. August 2017
    Zustand
    gepflegt/ gut
    Nutzungsart
    wohnwirtschaftlich
    Heizungsart
    Zentralheizung
    Befeuerungsart
    Öl
    Objekt und Ausstattung
    Einfamillienhaus mit Anbau
    Im Weinparadies Sommerach
    Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung an der Stadtmauer, Ensembleschutz, Baujahr um 1900, ges. Wohnfläche ca. 200 m², Haupthaus (Neubau): Ausbau 1990, in gepflegtem Zustand, Einbauküche, moderne Bäder, Dach ausgebaut u. gedämmt, Ölzentralheizung, Teilgewölbekeller (Betonwanne wg. Grundwasser), Nebengebäude (Altbau) renovierungsbedürftig, kleiner Freisitz im Hof, Parkmöglichkeit in der Scheune, 1 Garage, Grundstücksgröße 248 m², Bezug Sommer 2017.

    Ensembleschutz
    Ein Energiepass ist nicht erforderlich Grund: Baudenkmäler gem. § 16 (5) EnEV

    Dachform: Satteldach
    Bauweise: Massiv
    Fußboden: Fliesen, Teppich, Laminat
    Dusche
    Badewanne
    Bad mit Fenster
    2 Badezimmer


    Zusätzliche Angaben Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung an der Stadtmauer

    Kundeninformation für Kaufinteressenten
    Die gesetzlichen Verpflichtungen nach dem Geldwäschegesetz (GwG)

    „Wenn Sie der Immobilienmakler nach dem Personalausweis fragt?”

    Sie möchten eine Immobilie kaufen und wenden sich an einen Immobilienmakler. Sie sind verwundert, dass Sie der Immobilienmakler nach Ihrem Personalausweis fragt? Und darüber hinaus noch wissen möchte, wer der wirtschaftlich Berechtigte ist?
    Dann erfüllt der Immobilienmakler die Anforderungen des Gesetzgebers gemäß dem Geldwäschegesetz.

    Die Pflichten nach dem Geldwäschegesetz (GwG)

    - Der Gesetzgeber schreibt vor, dass Vertragspartner vor der Begründung einer Geschäftsbeziehung zu identifizieren sind (§ 3 GwG). Immobilienmakler haben diese Sorgfaltspflicht einzuhalten. Die Identifizierung des Kaufinteressenten durch den Immobilienmakler muss erfolgt sein, bevor die Aufnahme der Kaufvertragsverhandlungen ermöglicht wird.

    - Bei der Identifizierung sind entweder Name, Geburtsdatum und –ort, Staatsangehörigkeit, Anschrift, Personalausweisnummer und ausstellende Behörde festzuhalten oder es ist der Ausweis zu kopieren.

    - Darüber hinaus hat der Makler zu klären, ob der Kunde im eigenen wirtschaftlichen Interesse handelt oder für einen Dritten.

    - Festgehalten werden muss auch, ob es sich bei dem Vertragspartner und ggf. Wirtschaftlich Berechtigten um eine Politisch Exponierte Person (PEP) handelt.

    - Als Kunde sind Sie verpflichtet, dem Immobilienmakler den Ausweis vorzulegen und die entsprechenden Auskünfte zu erteilen (§ 4 Abs. 6 GwG).

    Helfen Sie Ihrem Immobilienmakler dabei, die gesetzlichen Pflichten nach dem Geldwäschegesetz zu erfüllen!

    ortsüblich erschlossen
    • Altbau
    • 1 Terrasse
    • Einliegerwohnung
    • Garage vorhanden
    • 3 Stellplätze
    Lage und Besonderheiten
    Sommerach mit seinen ca. 1.415 Einwohnern ist eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Kitzingen und Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Volkach.
    Wirtschaft:
    Das Gebiet um Sommerach eignet sich hervorragend zum Anbau von Wein. Eine der bekanntesten Lagen ist der Sommeracher Katzenkopf. Bereits seit 1901 haben sich die Winzer Sommerachs in einer Genossenschaft organisiert, die heute über 200 Mitglieder zählt und zu den erfolgreichsten Winzergenossenschaften Deutschlands zählt.
    Örtliche Bäcker und Metzger, sowie ein Gemüsehändler versorgen Sie mit Gütern des täglichen Bedarfs. Im nahe gelegenen Volkach finden sich ein gut sortierter Einzelhandel und mehrere bekannte Discounter. Mehrere Ärzte decken die medizinische Versorgung ab.
    Freizeit:
    Mit der Flurbereinigung wurde ein dichtes Netz gut befestigter Weinbergswege auf der Weininsel geschaffen, die nicht zur zum Wandern einladen. Durch den Umbau der ehemaligen Straße nach Volkach zur Mainschleifenallee ist die vollständige Umrundung der Weininsel mit dem Fahrrad oder den Inlinern nun gut und sicher möglich. Die Weininsel ist u.a. in den Mainradweg integriert, der von Aschaffenburg bis zu den Quellen des Mains führt.
    Natürlich auch auf und im Wasser kann man die Weininsel erleben. Lassen sie sich doch mal auf dem Wasser "aussetzen", um den wundervollen Weg bis Sommerach treibender oder paddelnderweise zurückzulegen.


    Bildungseinrichtungen:
    Am Ort gibt es für die Kleinen den Kindergarten St. Valentin unter kirchlicher Trägerschaft. Im Anschluss können die Kinder die örtliche Grundschule bis zum Übertritt in die weiterführenden Schulen in Volkach besuchen.

    Verkehr:
    Sommerach liegt an der südlichen Mainschleife auf der Weininsel. Die Autobahnausfahrt Kitzingen/Schwarzach/Volkach der A 3 ist drei Kilometer entfernt.

    Kontakt
    Antwort an:
    Sparkasse Mainfranken Würzburg
    Frau Silvia Vidmajer
    Herrnstraße 10
    97318 Kitzingen
    Telefon (0 9321) 707-6193
    Fax (0 9321) 707-6190
    E-Mail gfsgcg0yl4@internetanfrage109.fioport.de
    URL www.sparkasse-mainfranken.de
    Anbieter kontaktieren
    Name*
    Vorname*
     
    E-Mail*
    Telefon*
     
    Straße*
    Hausnummer*
     
    PLZ*
    Ort*
     
    Kommentar
    Informationen anfordern
    Termin vereinbaren
    Rückruf
    Anfrage senden
    * Pflichtfelder
    Die E-Mail wurde erfolgreich versendet.

    Immobilienvermittlung in Vertretung der

    Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH
    Karolinenplatz 1, 80333 München
    Telefon: 089 / 7 46 48 - 0
    Telefax: 089 / 7 46 48 - 111
    Email: info@sparkassen-immo.de

    Geschäftsführer: Paul Fraunholz
    Handelsregister: Amtsgericht München
    Handelsregisternummer: HRB 187404
    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Roland Schmautz
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE272699071

    Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet die Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH nur in den Auftragsformularen. Diese stehen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten in den Immobilienabteilungen der Sparkassen und in den Beratungsstellen der LBS zur Verfügung.

    Berufsaufsichtsbehörde:
    Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat
    Ruppertstraße 19, 80466 München
    Kreisverwaltungsreferat@muenchen.de

    Berufskammer:
    Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
    Max-Joseph-Str. 2, 80333 München
    ihkmail@muenchen.ihk.de

    Berufshaftpflichtversicherung für die Maklertätigkeit sämtlicher Vermittler der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH ist für das gesamte Bundesgebiet die:
    Versicherungskammer Bayern
    Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts
    Maximilianstraße 53, 80530 München
    www.versicherungskammer-bayern.de

    Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Sie erreichen diese unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/.