Login
weitere Angebote

    Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen

    495.000,00 €
    Wohnfläche ca.:
    120,00 m²
    Zimmeranzahl:
    6.5
    Baujahr:
    1900
    Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    Außenansicht
    • Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Gastwirtschaft Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Wirtschaft im Obergeschoss Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Hauptwohnung Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Mietwohnung Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Ferienwohnung Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Außenansicht Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Biergarten Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Biergarten Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Gastraum Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Gastraum Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen
    • Nebenraum Gaststätte mit Wohnraum und PV-Anlage in Treuchtlingen

    Gewerbeobjekt kaufen in Treuchtlingen

    Hotel / Gastronomieobjekt
    (1/20/033-641/8318 / ID: 18137591)
    91757 Treuchtlingen
    Deutschland
    Anbieter:
    Sparkasse Mittelfranken Süd
    Frau Christa Gronauer
    Friedrich-Ebert-Str. 11
    91781 Weißenburg i.Bay.
    www.spkmfrs.de/immobilien
    09141/878-1415
    09141/878-1419
    Kosten
    Kaufpreis
    495.000,00 €
    Provision
    3,95 %
    Details
    Wohnfläche ca.
    120,00 m²
    Grundstücksfläche ca.
    725,00 m²
    Zimmeranzahl
    6.5
    Baujahr
    1900
    Verfügbar ab
    nach Absprache
    Nutzungsart
    teilgewerblich
    Heizungsart
    Zentralheizung
    Befeuerungsart
    Gas
    Objekt und Ausstattung
    Gepflegte Gaststätte, derzeit "Grüner Baum" in Treuchtlingen

    - Baujahr 1900
    - PV-Anlage 20, 25 KWP-Inbetriebnahme 2009
    - Grundstücksfläche 725 m²
    - kein Denkmalschutz
    - brauereifrei
    - Gaststube für 40 Personen
    - Nebenraum für 60 Personen (erneuert 2004)
    - Biergarten mit ca. 60 Plätzen
    - Kühlraum und Küche im Erdgeschoss, separates Kühlhaus
    - Einliegerwohnung mit eigenem Eingang, ca. 67 m² Wohnfläche
    - Pächterwohnung im Haupthaus, 1. Obergeschoss, 3 Zimmer
    - Ferienwohnung: 1,5 Zimmer, ca. 40 - 50 m² Wohnfläche
    - kleiner Gewölbekeller
    - 1 Garage, 7 Kfz- Außenstellplätze
    - weitere städtische Kfz- Stellplätze vor dem Haupteingang
    - Holzfenster von ca. 2004 und Kunststofffenster von 2018 im Nebengebäude
    - Gas-Zentralheizung
    - bezugsfrei nach Absprache
    - Aufgabe der Gastwirtschaft aus gesundheitlichen Gründen

    Gästezimmer mit eigener Terrasse
    Gesamtfläche: 9.99qm


    • Altbau
    • Einbauküche vorhanden
    • Garage vorhanden
    • 3 Stellplätze
    • Gartenmitbenutzung
    Energieausweis
    Energieausweistyp
    Bedarfsausweis
    Wesentlicher Energieträger
    Gas
    Endenergiebedarf für Wärme
    907,00 kWh/(m²a)
    Endenergiebedarf für Strom
    27,60 kWh/(m²a)
    Ausgestellt am
    01.03.2019
    Gültig bis
    2029/02/28
    Baujahr (gemäß Energiepass)
    0000
     
     
    Lage und Besonderheiten
    Die Stadt Treuchtlingen mit 13.400 Einwohnern ist staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellenkurbetrieb und vielfältigem Freizeit-, Sport- und Kulturangebot.

    Direkte Anbindung an die überregionale Entwicklungsachse Bundesstraße 2
    Nur eine Autostunde und weniger zu den Wirtschaftszentren Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt. Bahnknotenpunkt und ICE-Haltestelle der Linien Nürnberg-Augsburg-München und Würzburg-Ingolstadt-München. Wichtige Infrastruktureinrichtungen: Krankenhäuser, Notarzt, Fachärzte, Kindergärten, Grundschule bis Gymnasium, Alten- und Pflegeheime, Polizeiinspektion, attraktive Einkaufsmöglichkeiten.

    Treuchtlingen liegt im Süden des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen in der Region Westmittelfranken im Naturpark Altmühltal am südlichen Ende des Hahnenkamms, einem Nebengebirge der Fränkischen Alb, und wird von der Altmühl durchflossen, die hier eine nach Süden gezogene Talaue bildet. Es ist ein staatlich anerkannter Erholungsort mit Heilquellen-Kurbetrieb (Altmühltherme). Im Osten führt die Bundesstraße 2 vorbei. Im Südwesten bei Auernheim liegen Ausläufer der Monheimer Alb, im Norden der Weißenburger Alb.

    An der Altmühl liegen neben dem Kernort Treuchtlingen die Ortsteile Bubenheim, Zollmühle, Ziegelmühle und Dietfurt. Auf dem Gebiet der Stadt münden unter anderem der Lohgraben, die Östliche Rohrach, die wasserreiche Schambach, der mäandernde Möhrenbach und der Hungerbach in die Altmühl. Nördlich von Treuchtlingen trennt die Europäische Hauptwasserscheide die Einzugsgebiete von Rhein und Donau voneinander. Im Ortsteil Graben gibt es einen ansehnlichen Rest der Fossa Carolina, eines im Frühmittelalter von Karl dem Großen über die Wasserscheide gebauten Kanals. Im Stadtgebiet gibt es mehrere Feuchtgebiete, einige Steinbrüche mit Treuchtlinger Marmor und das Naturschutzgebiet Schambachried.

    Während das nördliche Drittel des Gemeindegebiets von einer weiten Offenlandschaft mit Wiesen und Feldern eingenommen wird, liegen im Süden weite Wälder wie der Grottenhof und bewaldete Berge wie der Patrich, der Viersteinberg, der Mühlberg und der Uhlberg, der Kirschbühl, der Moselstein und der Nagelberg. Weitere bedeutende Erhebungen sind der Bubenheimer Berg, der Gehäubichel, der Geißberg, der Schmalenberg, der Schellenberg, der Ecklestein, der Hausberg, der Hirschberg, der Holzberg, der Kühberg, der Lämmerberg und der Lenzbühel. Treuchtlingen ist mit 103 Quadratkilometern die flächengrößte Gemeinde des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen.

    Das Stadtschloss aus dem 16. Jahrhundert ist ein ehemaliges Wasserschloss der Pappenheimer und Ansbacher. Dort wurde am 29. Mai 1594 der spätere Marschall im Dreißigjährigen Krieg, Gottfried Heinrich Graf zu Pappenheim geboren. Er fiel in der Schlacht von Lützen 1632. Auf ihn wird das Zitat aus dem Drama Wallensteins Tod von Friedrich von Schiller gemünzt: „Daran erkenn´ ich meine Pappenheimer”. Im Stadtpark von Treuchtlingen steht eine Replik eines Marterkreuzes, das der Graf am früheren westlichen Zugang zum damaligen Marktflecken errichten ließ.
    Die Burgruine Obere Veste, Burg Treuchtlingen, aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts wurde von der Fördergemeinschaft Burg Treuchtlingen e. V. seit 1974 in zahlreichen Aktionen saniert. Die bei Ausgrabungen freigelegten Fundstücke sind im Heimatmuseum zu besichtigen. Die Burgruine ist frei begehbar, an Wochenenden, zu denen die Burgstube geöffnet ist, kann auch der Bergfried erklommen werden. Von dort hat man einen guten Überblick über die Stadt.
    Das Volkskundemuseum Treuchtlingen ist eine ehemalige Posamentenfabrik und gegenüber dem ehemaligen Schloss untergebracht. Hier sind eine Dauerausstellung über die Burgruine Treuchtlingen sowie interessante Fundstücke von Ausgrabungen zurück bis in die keltische Geschichte zu sehen.
    Villa Rustica. Am südöstlichen Hang des Nagelbergs, in unmittelbarer Nähe des Weinberghofes, befinden sich die Überreste eines Gutshofes aus römischer Zeit.
    Lambertuskapelle (katholisch). Sie wurde im 9. oder 10. Jahrhundert erstmals erbaut, jedoch mehrmals zerstört. Der heutige Bau stammt aus den Jahren 1733/1734.
    Marienkirche (katholisch), 1933/34 aus einheimischen Jurabruchsteinen errichtet.
    Markgrafenkirche. Nach dem Tod des letzten Pappenheimers Gottfried Heinrich fiel der Markt Treuchtlingen an die Markgrafen von Brandenburg-Ansbach, später Brandenburg-Ansbach-Bayreuth, die der Reformation anhingen. 1757 ließ der Markgraf von Ansbach die protestantische Kirche nahe der Altmühl errichten. Das Gotteshaus wurde von 1998 bis 2002 renoviert.

    Kontakt
    Antwort an:
    Sparkasse Mittelfranken Süd
    Frau Christa Gronauer
    Friedrich-Ebert-Str. 11
    91781 Weißenburg i.Bay.
    Telefon 09141/878-1415
    Fax 09141/878-1419
    URL www.spkmfrs.de/immobilien
    Anbieter kontaktieren
    Name*
    Vorname*
     
    E-Mail*
    Telefon*
     
    Straße*
    Hausnummer*
     
    PLZ*
    Ort*
     
    Kommentar
    Informationen anfordern
    Termin vereinbaren
    Rückruf
    Die von Ihnen eingetragenen Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter werden nicht gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
    Anfrage senden
    * Pflichtfelder
    Die E-Mail wurde erfolgreich versendet.

    Immobilienvermittlung in Vertretung der

    Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH
    Karolinenplatz 1, 80333 München
    Telefon: 089 / 7 46 48 - 0
    Telefax: 089 / 7 46 48 - 111
    Email: info@sparkassen-immo.de

    Geschäftsführer: Paul Fraunholz
    Handelsregister: Amtsgericht München
    Handelsregisternummer: HRB 187404
    Vorsitzender des Aufsichtsrats: Roland Schmautz
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE272699071

    Allgemeine Geschäftsbedingungen verwendet die Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH nur in den Auftragsformularen. Diese stehen innerhalb der üblichen Geschäftszeiten in den Immobilienabteilungen der Sparkassen und in den Beratungsstellen der LBS zur Verfügung.

    Berufsaufsichtsbehörde:
    Landeshauptstadt München, Kreisverwaltungsreferat
    Ruppertstraße 19, 80466 München
    Kreisverwaltungsreferat@muenchen.de

    Berufskammer:
    Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern
    Max-Joseph-Str. 2, 80333 München
    ihkmail@muenchen.ihk.de

    Berufshaftpflichtversicherung für die Maklertätigkeit sämtlicher Vermittler der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH ist für das gesamte Bundesgebiet die:
    Versicherungskammer Bayern
    Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts
    Maximilianstraße 53, 80530 München
    www.versicherungskammer-bayern.de

    Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO:
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) bereit. Sie erreichen diese unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/.