Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
München (Stadt)
Obersendling (Süd)
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Miete (€)
bis
Wohnfläche (m²)
bis
Zimmer
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

1 Zimmer Wohnung in München-Obersendling mieten

[1 Treffer]

1 Zimmer Wohnungen in München-Obersendling zur Miete

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
650,00 € zzgl. NK
 
50.4m², 1 Zimmer, Baujahr 1972
Wohnung allgemein
München (Stadt), Thalkirchen (Süd), Obersendling (Süd), Solln (Süd)
Zur Vermietung steht eine schöne helle 1-Zimmer Wohnung in einer ruhigen Lage. Allgemeine Informationen zum Objekt: + sehr gepflegtes Mehrfamilienhaus +...
online seit 19.10.2018
1

Weitere Immobilien in München-Obersendling

Weitere 1 Zimmer Wohnungen in München

Weitere Immobilien zur Miete nach Region

Weitere Immobilien zur Miete nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Stadtteil-Portrait Obersendling

In seinen Anfängen hat Obersendling zu Thalkirchen gehört. Die Verbindung zum Nachbarn ist noch heute zu spüren. Obersendling hat sich vor allem nach dem zweiten Weltkrieg wirtschaftlich rasant entwickelt. Heute steht der Stadtteil wieder vor einem Umbruch.

Obersendling war zusammen mit Thalkirchen und Maria Einsiedel ein kleine Gemeinde im Süden der Stadt München. Diese Kirche im Tal, wie es damals hieß, zählt zu den ältesten Siedlungen im südlichen Münchner Raum - 1268 ist zum ersten Mal in den Geschichtsbücher die Rede von dem kleinen Bauerndorf im Isartal. Während allerdings Thalkirchen schon früh ein beliebtes Ausflugsziel vor allem für die Münchner wurde, entwickelte sich Obersendling in eine andere Richtung. Industrialisierung war das Stichwort.

Schon bei der Eingemeindung am 1. Januar 1900 wurde aus der Siedlung oberhalb der Isarhangkante ein beliebter Wirtschaftsstandort. Im gleichen Maße wurden Arbeitersiedlungen errichtet - bis heute ist Obersendling ein typisches Mischviertel aus Wohn- und Gewerbefläche.

Vor allem nach dem zweiten Weltkrieg ging es wirtschaftlich gesehen steil bergauf für Obersendling. Grund dafür war vor allem die Standortkonzentration der Firma Siemens. Durch die vielen Arbeitsplätze - Siemens hatte bereits 1962 240.000 Mitarbeiter - entstanden auch immer mehr neue Wohnanlagen, wie zum Beispiel auch die Siemens-Siedlung. Diese war in München die erste Wohnsiedlung mit Hochhäusern.

Heute ist Obersendling wieder im Umbruch. Siemens hat weite Teile seines ehemaligen Geländes verkauft, neue Wohnhäuser entstehen. Der Stadtteil verliert immer mehr den Charakter eines Gewerbegebiets. Viele Münchner schätzen Obersendling als Wohnort. Ein dickes Plus ist dabei die Nähe zur Isar und die schnelle Anbindung an die Innenstadt dank U- und S-Bahn.

Erfahren Sie mehr über Obersendling