Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
München (Stadt)
Thalkirchen (Süd)
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Kaufpreis (€)
bis
Gewerbefläche (m²)
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

Gewerbliches Objekt in München-Thalkirchen kaufen

[4 Treffer]

Gewerbliche Objekte in München-Thalkirchen zum Kauf

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
875.000,00 €
 
Baujahr 1985
Büro / Wohnbüro / Ladenbüro / Praxis
München (Stadt), Thalkirchen (Süd), Obersendling (Süd), Solln (Süd)
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, selbstverständlich ist uns Ihre und unsere Gesundheit weiterhin sehr wichtig. Daher bitten wir Sie, auf freiwilliger Basis...
online seit 12.08.2022
Expose
150.000,00 €
 
Gewerbeobjekt allgemein
München (Stadt), Sendling (Süd), Thalkirchen (Süd)
Tiefgaragenstellplatz - abgeschlossen und uneinsehbar - beliebte Lage am Partnachplatz - die aktuelle Miete liegt bei 60,00 EUR/Stellplatz
online seit 09.08.2022
Expose
4.752.500,00 €
 
708.76m², 24 Zimmer, Baujahr 2024
Wohn- und Geschäftshaus
München (Stadt), Isarvorstadt (Mitte), Sendling (Süd), Thalkirchen (Süd)
Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, selbstverständlich ist uns Ihre und unsere Gesundheit weiterhin sehr wichtig. Daher bitten wir Sie, auf freiwilliger Basis...
online seit 08.08.2022
Expose
1.350.000,00 €
 
533m², Baujahr 1962
Lager- / Produktions- / Serviceflächen
München (Stadt), Au (Ost), Giesing (Ost), Harlaching (Süd), Thalkirchen (Süd)
Das angebotene Objekt befindet sich im Erd – und Untergeschoss eines 1966 erbauten, vierstöckigen Mehrfamilienhauses. Das Mehrparteienhaus unterliegt...
online seit 05.08.2022
1

Weitere Immobilien in München-Thalkirchen

Weitere Gewerbliche Objekte in München

Weitere Immobilien zum Kauf nach Region

Weitere Immobilien zum Kauf nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Stadtteil-Portrait Thalkirchen

Früher ein berühmter Wallfahrtsort, zeigt Thalkirchen auch heute noch viel von seinem ehemals dörflichen Charakter. Tradition wird im Viertel großgeschrieben. Daneben steht Thalkirchen vor allem für eines: Erholung.

Die Anfänge von Thalkirchen gehen weit zurück. Das heutige Stadtviertel war ursprünglich ein kleines Bauerndorf im Isartal und zählt zu den ältesten Siedlungen im südlichen Münchner Raum. 1268 wird Thalkirchen erstmals genannt, damals ist von der Kirche im Tal die Rede.

Eine enge Verbindung gibt es schon früh mit Obersendling. 1818 wurden Thalkirchen, Obersendling und Maria Einsiedel zu einer Gemeinde zusammengefasst. Der ursprüngliche Ortskern lag an der Wallfahrtskirche St. Maria. Sie geht in ihren Ursprüngen auf das 13. Jahrhundert zurück und sorgte dafür, dass viele Besucher schon sehr früh in das kleine Bauerndorf im Süden kamen. Da die Wallfahrer Hunger und Durst mitbrachten, entstanden auch große Gaststätten rund um die Kirche - ein richtiger Wallfahrtsort eben.

1900 wurde Thalkirchen nach München eingemeindet. Ab diesem Zeitpunkt begann auch die städtische Entwicklung im Ort. Industrie kam nach Thalkirchen. Aus dem kleinen Ausflugsdorf wurde auch verstärkt ein Platz für Unternehmen. Freilich nicht in dem Maße, wie beispielsweise im benachbarten Obersendling, aber das Leben und Arbeiten änderte sich auch in Thalkirchen für die Bewohner. Einige alte Handwerksbetriebe sind nach und nach von der Bildfläche verschwunden, neue Berufsbilder dagegen hinzugekommen.

Erfahren Sie mehr über Thalkirchen