Login
Immer aktuell - Neue Angebote per E-Mail erhalten:
 
Wo? (Region)
Ich suche in...
München (Stadt)
Langwied (West)
Was? (Freitext)
Ich suche nach...
Objektart
Kaufpreis (€)
bis
Wohnfläche (m²)
bis
Zimmer
bis
Weitere Kriterien
Baujahr
1980
bis
2010
Segment
 

Einfamilienhaus in München-Langwied kaufen

[2 Treffer]

Einfamilienhäuser in München-Langwied zum Kauf

Liste
Galerie
Karte
Sortierung:
Expose
949.000,00 €
 
175m², 5 Zimmer
Einfamilienhaus
München (Stadt), Aubing (West), Lochhausen (West), Langwied (West), Allach (West)
DREI SONNIGE WALMDACH-STADTHÄUSER IDYLLISCH RUHIG UND GRÜN IN AUBING ___________________________________ Die Objektadresse sowie ein ausführliches Exposé...
online seit 17.03.2019
Expose
929.000,00 €
 
177m², 4 Zimmer
Einfamilienhaus
München (Stadt), Aubing (West), Lochhausen (West), Langwied (West), Allach (West)
DREI SONNIGE WALMDACH-STADTHÄUSER IDYLLISCH RUHIG UND GRÜN IN AUBING ___________________________________ Die Objektadresse sowie ein ausführliches Exposé...
online seit 16.03.2019
ANZEIGE Gerschlauer
1

Weitere Immobilien in München-Langwied

Weitere Einfamilienhäuser in München

Weitere Immobilien zum Kauf nach Region

Weitere Immobilien zum Kauf nach Objektart

Weitere Wohnungen, Häuser und Gewerbeobjekte

Stadtteil-Portrait Langwied

Nirgendwo in der Stadt sind die Wege länger, gerade einmal elf Menschen teilen sich in Langwied einen Hektar. Platz gibt es in dem idyllischen Dorf in der Stadt also noch genug. Und viel Ruhe.

Wo heute Langwied ist, haben schon die Kelten gesiedelt und die Römer eine Landstraße gebaut. Das belegen alte Münzfunde, die man heute in der Staatlichen Münzsammlung im nahen München bewundern kann. Langwied gehört natürlich auch zu München, auch wenn viele Münchner das nicht wissen. Aber dazu später mehr. Erstmals urkundlich erwähnt wird "Lanquat" - was "am langen Wald" bedeutet - 1269. Über die Geschichte ist wenig bekannt. Sicher ist: Seit 1818 bildete der Ort im Aubinger Moos zusammen mit Lochhausen eine eigenständige Gemeinde, die Hitler 1942 schließlich München zwangseinverleibte.

Ferner als in Langwied könnte die Stadt dennoch kaum sein. Eine Handvoll Häuser, viele Felder, mehr gibt es nicht hier. Das Langwieder Zentrum besteht aus einem kleinem Rasen und zwei Bänken, dort, wo sich der Langwieder Bach an der Marienkapelle vorbeischlängelt. Ansonsten Stille. Nicht einmal die nahe Autobahn ist hier zu hören - in Langwied lebt man hinter einem Lärmschutzwall. Ein Auto kann hier nicht schaden, Aubing-Lochhausen-Langwied ist der größte Stadtbezirk, nirgendwo sonst in München sind die Wege länger.

Einen eigenen Bahnhof hat Langwied auch, allerdings ist der ein Irrtum: der S-Bahnhof Lochhausen ist viel näher. Gleiches gilt für die Autobahnausfahrt Langwied, denn die führt nur zum Langwieder See, an dem sich München naherholt. In dem Viertel selbst, vielleicht sollte man lieber Dorf in der Stadt sagen, gibt es außerdem ein paar alte Höfe, eine Gaststätte, einen Briefkasten und natürlich einen Maibaum. Nicht viel also, die Langwieder pflegen deshalb ihr Vereinsleben. Den Verein für den Maibaum, die Feuerwehr, die Schützen, die Soldaten, die Wanderer. Angeblich gibt es sogar einen Verein für Vereine.

Erfahren Sie mehr über Langwied